60 jähriges Jubiläum des Bürgervereins Süderelbe

Der Verein wurde im Jahre 1948 gegründet. Es war die Zeit, als die Bürger Hamburgs noch unter den Folgen des verlorenen Krieges und der weitgehenden Zerstörung ihrer Stadt zu leiden hatten.
Der Gründungsgedanke war, den Bürgern der hiesigen Gemeinden Hausbruch, Neugraben und Fischbek die Möglichkeit zu bieten, in einer Gemeinschaft sich für den Wiederaufbau und die Gestaltung ihres Lebensraumes zu engagieren. Dieses sollte ohne Bindung an eine politische Partei oder Konfession geschehen.
Nach der anfänglichen Beschäftigung mit den stattfindenden Baumaßnahmen rückten bald die Gestaltung und die Verkehrsfragen der Ortsteile in den Blickpunkt des Bürgervereins und forderten seine Mitwirkung.
Umfangreiche strukturelle Veränderungen der Stadt Hamburg, wie der Bau von Großsiedlungen, die Hafenerweiterung und die Erweiterung des Airbusgeländes wirkten sich natürlich auch auf die Lebensverhältnisse im Süderelberaum aus und erzeugten gelegentlich Unsicherheitsgefühle bei der Bevölkerung, die auch vom Bürgerverein thematisiert wurden.

Infolge der gewachsenen Bevölkerungszahl und des Zusammenrückens der einzelnen Gemeinden des Süderelberaumes wurde der Bürgerverein Hausbruch-Neugraben-Fischbek 1978 umbenannt in Bürgerverein Süderelbe e.V., dessen Interessen sich seitdem auch auf die Ortsteile Cranz, Neuenfelde, Francop, Moorburg und Altenwerder erstrecken.

Der Bürgerverein ist gemäß der Vorschrift in seiner Satzung überparteilich und konfessionell neutral, und wir wollen partnerschaftlich und kooperativ mit den politischen Parteien und der Verwaltung zusammenarbeiten.
Das hindert jedoch nicht daran, in der Sache Partei zu ergreifen und zu Themen wie die Entwicklung unseres Ortes, die Verkehrsführung, die Verbesserung des Ortsbildes und die Infrastruktur Stellung zu beziehen. Daran können Sie sich beteiligen, wenn Sie Mitglied im Bürgerverein Süderelbe werden.
Der Bürgerverein war seit seinem Bestehen und ist auch heute noch nicht nur eine Zweckgemeinschaft, sondern er fördert auch die zwischenmenschlichen Beziehungen seiner Mitglieder durch Geselligkeit, kulturelle Veranstaltungen, Kontakte zu anderen örtlichen Vereinen, Besichtigungen, Ausflüge und Reisen.
Die wachsende Zahl unserer Mitglieder bestätigt unseren Erfolg und gibt uns die Hoffnung, weitere Bürgerinnen und Bürger für den Bürgerverein Süderelbe zu gewinnen.

 

Bürgerverein Süderelbe e.V.

© Peter Bobeck 2013

Alle Veranstaltungen nur per Voranmeldung  und Teilnehmerliste des Organisators!

Für die Teilnahme gemäß dem Corona 2G-Zugangsmodell

ist der Nachweis einer Impf-/Genesen-Bescheinigung erforderlich.