Die digitale Technik begleitet uns bereits unser halbes Leben. Zunächst von der Allgemeinheit kaum wahrgenommen, wurde an verschiedenen Stellen geforscht und entwickelt. Die erste frei programmierbare Maschine wurde von Konrad Zeise entworfen und auch das Internet hat seine Anfänge als der Sputnik die Erde umkreiste. Anfang der 90er Jahre wurden in Cern die Grundlagen unseres heutigen Internets geschaffen und als kurz darauf das Internet mit Browsern durchsuchbar wurde, kam es zum großen Durchbruch. Der Datentransfer über die normalen Telefonleitungen war ein wesentliches Element. Das ist inzwischen fast 30 Jahre her.

 

Die persönlichen Daten wie z.Bsp. die Adressen und Telefonnummern unserer Mitglieder benötigen wir für die Vereinsführung und selbstverständlich gehen wir damit sehr restriktiv um. Mit dem seit nunmehr 10 Jahren bestehenden Internet Auftritt unseres Vereins sind weitere personenbezogene Daten dazugekommen, die ebenfalls beachtet werden müssen. Dies haben wir in unserer Datenschutzerklärung beschrieben.

 

Hier auf unserer Webseite BVS-digital  informieren wir unsere Mitglieder über die Abwehr von Risiken bei der Benutzung digitaler Technik.


Es reicht nicht zu wissen - man muß es auch tun.

Im Internet gibt es keine einzelnen Medien, sondern alles ist im Verbundsystem zu einem miteinander verbunden, wobei die einzelnen Komponenten die Verbindung zueinander selbst erzeugen.

 

Der sichere Umgang mit dem Netz ist das Ziel des Projektes Digitale Nachbarschaft.

 

Die notwendigen Kenntnisse  werden in Form von einfach verständlichen Kursen vermittelt.

  • Grundlagen der Sicherheit im Internet
  • Sicher vernetzen in Social Media
  • Sicher kommunizieren mit E-Mail
  • Sicher im Netz einkaufen
  • ...  ...   ...   ...

Das eigene Verhalten ist oft eine Sicherheitslücke. 

 

Die Verbraucherzentrale  informiert umfassend zu vielen  Themen. Hier eine kleine Auswahl:

- Aktuelle Warnungen zum Thema Datendiebstahl  
  mit realen E-Mail  - Musterbeispielen
  "Online-Shopping, soziale Netze und vernetzte Geräte: In der digitalen Welt wirkt vieles einfacher, aber schwarze Schafe legen Kostenfallen, zocken ab und missbrauchen Nutzerdaten."

"Werbung ist auf dem Smartphone ein ständiger Begleiter. Doch darüber kann man sich ein kostspieliges Abo einhandeln. Nur eine Drittanbietersperre schützt."


„Deine Daten. Deine Rechte.“ ist ein Projekt der Digitalen Gesellschaft e.V. mit dem Ziel über das neue EU-Datenschutzrecht kompetent zu informieren.

 

Die Textbeiträge und Videos sind ergänzt durch praxisnahe Musterbriefe.

 

https://deinedatendeinerechte.de/


 Die kostenlose SiBa-App ist ein Angebot der Initiative Deutschland sicher im Netz.

 

Das Sicherheitsbarometer informiert über Bedrohungen der digitalen Sicherheit.

 

Auf dem Smartphone oder iPhone können alle Meldungen nach Thema vorselektiert werden.


Aktuelle SiBa-Meldungen

Datenbanken aus bisher unbekannten Hacks/Lecks (Di, 12 Feb 2019)
Nach den Datenbanken „Collections 1-5“, die Daten aus schon bekannten und älteren Datenlecks enthielten, wird nun ein neuer Datensatz im Internet zum Verkauf angeboten. Das brisante dabei: Die Datenbank enthält gestohlene Zugangsdaten von Webseiten, von denen bisher nicht bekannt war, dass sie Opfer eines Hacks doer Lecks geworden waren. Insgesamt sind Daten von 16 verschiedenen Webseiten...
>> mehr lesen

Updates für Apple-Geräte schließen Sicherheitslücken (Fri, 08 Feb 2019)
Für iPhones, iPads und Mac-Rechner hat Apple Sicherheitsupdates veröffentlicht, die eine Reihe von Schwachstellen schließen. Darunter befinden sich auch mehrere kritische Sicherheitslücken. Hierzu gehört auch jene, die es erlaubte, bei Gruppentelefonaten das Mikrofon des Gesprächspartners zu aktivieren, bevor dieser abnahm. Um die Ausnutzung dieser Schwachstelle zu verhindern, hatte Apple in...
>> mehr lesen

Schwere Sicherheitslücke erlaubt das Auslesen des Schlüsselbunds bei macOS (Wed, 06 Feb 2019)
Ein Sicherheitsforscher hat eine schwerwiegende Schwachstelle bei macOS entdeckt, mit deren Hilfe Angreifer den Schlüsselbund kompromitieren können. Dieser Schlüsselbund speichert unter anderem Zugangsdaten des jeweiligen Nutzers in verschlüsselter Form, doch laut dem Experten gelang es ihm, die Passwörter im Klartext auszulesen. Hierfür seien keine Admin- oder Root-Rechte erforderlich,...
>> mehr lesen




In unserem Verein sind altersbedingt sehr unterschiedliche Kenntnisse über den Umgang mit digitaler Technik vorhanden. Manche von uns haben während Ihrer beruflichen Laufbahn noch keinen - oder nur geringen - Kontakt mit den Chancen und Risiken des Internets gehabt. Deshalb gibt es in den folgenden beiden Spalten sowohl den Einstieg in fachlich sehr tiefgreifende Information neben einfach verständlichen Beiträgen.  


Umfangreiches Fachwissen wird auf den Webseiten BSI - für Bürger  vermittelt.

Die Übersichtsseite Checklisten und Tipps  bietet einen schnellen Einstieg zu Risiken, Empfehlungen und Themen der Digitalen Gesellschaft.


Silver Surfer - Sicher online im Alter

ist ein Projekt, das die Initiative Medienintelligenz und kümmert sich um mehr Klarheit im Umgang mit dem Internet.

Die Themen sind speziell für älter Menschen aufbereitet.